Uhr
Uhr
Logo

Der Shop wird umgebaut
Aus diesem Grund werden zur Zeit keine Artikel neu eingestellt

PayPal

Überweisung

0  Artikel im 

Warenkorb

Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
eMail

Amerika

Anhänger

Five Cents

versilbert

patiniert

Indianerkopf

USA

  • 5 cents USA Münze Indianerkopf versilbert zu einem Anhänger gearbeitet

    Details

    Die 5 Cent Münze für diesen Anhänger aus dem Jahr 1937 war eine Umlaufmünze.

    Mit angelöteter Silberöse (925/1000) und Silber-Collerschlaufe(925/1000)

    Um dem Relief eine optische Tiefe zu verleihen, habe ich den gesamten versilberten Anhänger künstlich patiniert (verdunkelt) und anschließend die oberen Reliefpartien aufgehellt.
    Die erhabenen Motivbereiche sind somit hell, die tiefen Stellen sind verdunkelt. Collierschlaufe und Öse sind ebenfalls dunkel.


    Artikelmerkmale:

    • Bezeichnung: Anhänger
    • Zustand Anhänger: Neuanfertigung
    • Basis: 5 Cents
    • Erhaltungszustand Basismünze: gut (ss) / Umlaufmünze
    • Jahr: 1937
    • Durchmesser: 21,25 mm
    • Gewicht: 7,5 g
    • Material: Nickel
    • Oberfläche: galvanisch versilbert (Feinsilber)
      patiniert (verdunkelt)
    • Rand: glatt
    • Angelötete Öse: Silber (925/1000)
    • Collierschlaufe: Silber (925/1000)
    • Land: USA
    • Motiv: Indianer Portrait

    Folgende Arbeitsschritte für die Anfertigung zum Anhänger wurden durchgeführt:

    • Hartlöten der Öse mit Silberlot
    • Beizen und Polieren
    • Löcher in die Münze bohren
    • Handsägen
    • Bei Bedarf kleinere Korrekturen durch Feilarbeiten
    • Entgraten und Nachpolieren
    • Hochwertige, galvanische Versilberung / Feinsilber
    • Anbringen der Collierschlaufe
    • Künstlich patiniert (verdunkelt)

    Die USA 5-Cent-Münze wird seit 1866 geprägt. Bis 1883 wurde die Münze in Silber hergstellt, danach wurde sie in einer Kupfer/Nickel Legierung aufgelegt. Die hier zum Kauf angebotenen Five-Cents-Münze, auch Buffalo Nickel genannt, wurde mit den Motiven eines Indianerkopfes im Profil und einem amerikanischen Bisons von 1913 bis 1938 hergestellt. Ab 1938 wurde das Motiv der Vorderseite das Profil von Thomas Jefferson.

    Der Buffalo Nickel war bei den Hobos (Wanderarbeiter) in den USA beliebt, da das Relief auf der Münze recht erhaben (hochstehend / dick) geprägt wurde und somit genug Material hatte, um die Indianerkopf- oder Büffeldarstellung individuell mit einfachen Werkzeugen durch Einritzen und Abschaben zu verändern.

    Die Vorderseite der Münze zeigt das Prägejahr mit dem Abbild eines Indianers im Profil, daneben die Umschrift "LIBERTY".

    Auf der Rückseite ist ein amerikanisches Bison dargestellt.

    Erhaltungsgrade

    von Münzen

    Stempelglanz (stgl):
    Dieser Erhaltungsgrad trifft für prägefrische Münzen zu, die nicht im Umlauf waren und keine Spuren der Massenbehandlung aufweisen.
    Mit bloßem Auge keine erkennbaren Fehler. Es gibt in der Praxis fast keine Münzen, die diesen Erhaltungszustand aufweisen.

    Unzirkuliert (unz):
    Dieser Erhaltungsgrad trifft für Münzen zu, die nicht im Umlauf waren. Nur Spuren durch die Massenbehandlung in der Münzstätte können/dürfen ersichtlich sein.

    Vorzüglich (vorz):
    Münzen mit diesem Erhaltungsgrad sind praktisch nicht oder nur kurze Zeit im Umlauf gewesen. Die Reliefpartien dürfen keine Abnützungsspuren aufweisen. Es dürfen wenige kleine Kratzer vorkommen.

    Sehr schön (ss):
    Das Relief darf kleinere Verletzungen aufweisen (Randfehler/Kratzer) und leicht abgenutzte Details, die Konturen des Münzbildes sollten scharf erkennbar sein.

    Fenster schließen

     

Top